kaum noch Einwohner

Der lange Krieg hat auch Heinersdorf sehr stark entvölkert. Noch im Jahre 1686 sind, wie alte Kirchenbücher angeben, „keine Leute copuliert“ (verheiratet, getraut) worden; auch in den folgenden Jahren nur ein und zwei Paare.
Das berichtet der Chronist Ernst Wilke aus Heinersdorf in den „Schwedter Heimatblättern“ von 1929. Heinersdorf hat bereits eine Schule. Lehrer und Küster ist der Schneidermeister Christian Toller.

Nach oben
X